Mordspanorama: Tatort Bodensee

Mordspanorama: Tatort Bodensee
Foto: Roger Ederer

Irgendwie kommt Ihnen der schlappbehütete Typ im Trenchcoat bekannt vor! Doch er scheut das Licht in der Friedrichshafener RavensBuch-Filiale und führt sein literarisches Ermittlungsteam im Schutz der Dämmerung an spektakuläre Einsatzorte. Dabei eilt er mit Ihnen durch die Geschichte des Kriminalromans von Poes Auguste Dupin über Chandlers legendären Philipp Marlowe bis zum Häfler Kommissar Madlener.

Zwischen Moleturm, Motorbooten und Metallschiff stehen dann Fälle rund um den Bodensee im Mittelpunkt. Atemlos folgen Sie heißen Spuren in literarischen Akten, die Ihnen der Ermittler lebendig öffnet. Dass Sie in menschliche Untiefen abtauchen, lässt sich dabei kaum vermeiden. Bringen Sie als Waffe reichlich Humor, als Antrieb einen Schuss kriminelle Energie mit!

„Während das Licht kärger wird, kann es Sie schon mal kruseln. Wählen Sie dann einfach ein kleineres Ritzel, um die Gefahrenzone schnell hinter sich zu lassen. Jo nu, Leit, kommt schon in die Gänge! Notfalls über die bayerische Grenze, dorthin, wo Soedher herrscht.“

Wenn Sie im vorhergehenden Absatz die Namen einiger Krimiautor_innen finden, gewinnen Sie eine gute Portion Selbstzufriedenheit – und sind bei unserem Krimispaziergang garantiert richtig! Wehende Mantelschöße weisen Ihnen den Weg zu einem Abend, an dem jedes Wort trifft.

Tatzeiten
  • Do, 17. September 2020, 18:30 Uhr
  • Sa, 19. September 2020, 18 Uhr – AUSVERKAUFT

Treffpunkt: RavensBuch Friedrichshafen, Karlstr. 42, 88045 Friedrichshafen

Ermittlungsdauer: ca. 2:30 Stunden

Schmiergeld: 19,-/16,- € (Schüler, Studenten, RavensBuch-Card-Inhaber) inkl. Leseliste

Tickets sind beim Veranstalter RavensBuch unter dem jeweiligen Einsatztermin erhältlich.

Bitte melden Sie sich unbedingt an, da die Teilnehmerzahl auf 20 begrenzt ist.

Viren-Wegweiser

Leider können die für Mai und Juni angesetzten Mordermittlungen virenbedingt nicht stattfinden. Der Kommissar, der nicht zuletzt von solchen Einsätzen lebt, bedauert das zutiefst. Umso mehr freut er sich, im September sein Team in voller Stärke begrüßen zu dürfen. Da die Zahl der Veranstaltungen reduziert werden musste, lohnt es sich, schon jetzt zu buchen. Es wird ein goldener Kulturherbst, wie die Vorab-Recherche des verschrobenen Ermittlers nahelegt.