Grat-Wanderung: Das Auf und Ab im Lesen

Grat-Wanderung: Das Auf und Ab im Lesen
Foto: Markus Noichl

In Immenstadt im Allgäu wird die SeeLese erstmals zur BergLese! Auf dieser Wanderung genießen wir atemberaubende Ausblicke und erleben dabei die Spannung zwischen Aufstieg und Absturz, zwischen Entbehrung und Idyll in Bergregionen wie diesen. Als literarischer Reisebegleiter blickt Hermann Hesse auf den See, während der Immenstädter Arthur Maximilian Miller seinen Helden auf dem Grat zwischen Kind- und Erwachsensein balancieren lässt. Nicola Förg wiederum zeigt die touristische Erschließung als ethische Gratwanderung, wobei ihr Erich Kästner augenzwinkernd sekundiert. Freuen Sie sich auf eine Berg- und Talfahrt mit ernsten und komischen Passagen, deren Verlauf uns viel über die Wege des Lebens erzählt.

Literarische Wanderung, ca. 150 m Anstieg (unbefestigter Pfad, festes Schuhwerk erforderlich!)

Derzeit keine festen Termine; Buchung von Gruppen gern auf Anfrage

Treffpunkt: Immenstadt i. Allg., Museum Hofmühle; Rückfahrt mit Bus ab Hotel Rothenfels möglich

Aufstiegsgebühr: 15,- €

    Anmeldung

    Bitte melden Sie sich für alle literarischen Spaziergänge und Wanderungen vorher an, da die Teilnehmerzahl auf 15 Personen beschränkt ist. So können wir Sie auch rechtzeitig informieren, falls eine Veranstaltung nicht stattfinden kann.
    Felder mit * sind Pflichtfelder.








    (1) Aufgrund der Corona-Pandemie müssen alle Begleitpersonen mit Kontaktmöglichkeit (Tel. oder E-Mail) angegeben werden.