Grandhotel: Weit weg zu Hause

Grandhotel Bodensee
Foto: Eleonore Hochmuth

Grandhotels sind von jeher glanzvolle Projektionsflächen und beliebte Schauplätze für die Dramen des Lebens. Also schweben auch wir gedanklich durch die Automatiktür des altehrwürdigen Hotels Bad Schachen, durchschreiten die Lobby und lassen uns, indem wir auf die Terrasse hinaustreten, vom postkartenidyllüberschreitenden Seeblick blenden. Man versteht, dass hier Martin Walser, Horst Wolfram Geißler und Jakob Maria Soedher Schlüsselszenen ihrer Romane spielen ließen. Auf dem Weg durch den angrenzenden Park schlagen wir weitere spannende Kapitel in der Geschichte der Nobelherbergen auf. Unter anderem sekundieren uns Ephraim Kishon mit zwerchfellerschütternden Reiseerfahrungen und Hermann Hesse mit entspannten Schwefelbadbetrachtungen eines Kurgastes.

Im Herbst 2020 wieder zurück

Die SeeLese-Suiten öffnen, sobald wir auf virenfreies Einchecken hoffen dürfen. Wie immer gilt: Buchung von Gruppen zu einem Wunschtermin gern nach Absprache

Treffpunkt: Hotel Bad Schachen, Landesteg

Kosten: 19,- € (inkl. Cocktail, rührend geschüttelt, und kommentierter Leseliste)

    Anmeldung

    Bitte melden Sie sich für alle literarischen Spaziergänge und Wanderungen vorher an, da die Teilnehmerzahl auf 15 Personen beschränkt ist. So können wir Sie auch rechtzeitig informieren, falls eine Veranstaltung nicht stattfinden kann.
    Felder mit * sind Pflichtfelder.








    (1) Aufgrund der Corona-Pandemie müssen alle Begleitpersonen mit Kontaktmöglichkeit (Tel. oder E-Mail) angegeben werden.